Filmerlebnis für zuhause

5 Filme gratis


<p>Wir schenken euch f&uuml;nf Filme die ihr bei <strong>Vimeo On Demand</strong> ab sofort anschauen k&ouml;nnt. Hierf&uuml;r einfach den Rabattcode* <strong>STAYHOME</strong> nutzen.<br /><br />Die f&uuml;nfteilige Reihe <strong>ABENTEUER W&Uuml;STE</strong> begleitet Geograf und W&uuml;stenforscher Michael Martin bei der Durchquerung der wichtigsten Eis- und Trockenw&uuml;sten der Welt um sie miteinander zu vergleichen. Im Mittelpunkt seines Interesses stehen Menschen, die in Hitze und Eis unter extremsten Bedingungen leben m&uuml;ssen.<br /><br />Schaut doch mal rein:<br />https://vimeo.com/ondemand/abenteuerwueste</p> <p>*Aktion g&uuml;ltig bis 31. Mai 2020</p>

FERNSEHTIPP

DIE SIEBEN LEBEN DER SEA CLOUD


<p>Es ist eines der sch&ouml;nsten Segelschiffe der Welt &ndash; und eines der &auml;ltesten. In den 1930er Jahren von der Firma Krupp auf der Germania-Werft in Kiel gebaut, segelt die Sea Cloud nach einer wechselvollen und unglaublichen Geschichte heute noch immer &uuml;ber die Weltmeere. Ihre gr&ouml;&szlig;te Herausforderung: Die &Uuml;berquerung des Atlantiks mit rund 50 Passagieren an Bord, die sich auf die Spuren Christoph Kolumbus begeben &ndash;&nbsp;und in die H&auml;nde von Szymon Kwinta, dem Kreuzfahrtdirektor dieser etwas anderen Luxus-Abenteuerreise.</p> <p>In f&uuml;nf Folgen begleiten wir die Sea Cloud auf ihrer gro&szlig;en Reise &uuml;ber den Atlantik. Von Las Palmas de Gran Canaria, in Richtung Cap Verde, immer vor den Passatwinden auf Kurs Barbados in die Karibik. Segel setzen, einholen, flicken, alles wie vor hundert Jahren. Entlang der Reise blicken wir immer wieder in die Vergangenheit mit ihren &uuml;berraschenden Drehungen und Wendungen und treffen uns wieder in Gegenwart.<strong></strong></p> <p><strong>SENDETERMINE FOLGE 1-5</strong><br />vom <strong>2.-8. Mai 2020</strong> auf <strong>PHOENIX</strong><br /><br />Samstag, 02. Mai 2020, 14.15 - 16.45 Uhr<br />Sonntag, 03. Mai 2020, 8.15 - 10.45 Uhr<br />Dienstag, 05. Mai 2020, 2.15 - 4.45 Uhr<br />Freitag, 08. Mai 2020, 4.00 - 6.30 Uhr</p>

FERNSEHTIPP

K&Ouml;STLICHE TOSKANA


<p>Schon Goethe wusste: &bdquo;Die Toskana liegt nicht in Italien, sondern Italien liegt in der Toskana.&ldquo;<br />Die Toskana verbindet und zeigt Italien von seiner sch&ouml;nsten Seite &ndash; auch kulinarisch. Die Reihe <strong>K&Ouml;STLICHE TOSKANA</strong> begibt sich auf Entdeckungsreise und pr&auml;sentiert Europas Sehnsuchtsregion in vier Folgen, die zum Staunen und Nachkochen einladen. In jeder Folge laden vier Protagonist*innen die Zuschauer*innen ein, zu einem ganz pers&ouml;nlichen Einblick in ihren Alltag und zu einem Besuch in ihr Allerheiligstes: die K&uuml;che.</p> <p><strong>AN DER K&Uuml;STE</strong><br />Sonntag, 5. April 2020, 18.25 Uhr auf <strong>ARTE</strong><br /><br /><strong>IN DEN BERGEN</strong><br />Sonntag, 12. April 2020, 18.25 Uhr auf <strong>ARTE</strong><br /><br /><strong>IM HERZEN DES LANDES</strong><br />Sonntag, 19. April 2020, 18.25 Uhr auf <strong>ARTE</strong><br /><br /><strong>MAREMMA UND ORCIATAL</strong><br />Sonntag, 26. April 2020, 18.25 Uhr auf <strong>ARTE</strong></p>

FERNSEHTIPP

AGATHA CHRISTIE - THE QUEEN OF CRIME


<p>Agatha Christie ist eine Autorin der Superlative: Sie ist die weltweit meist&uuml;bersetzte Schriftstellerin mit einer Auflage von mehr als einer Milliarde Exemplare und die Begr&uuml;nderin des modernen britischen Kriminalromans. Ihre Helden Hercule Poirot und Miss Marple kennt jeder und ihr Theaterst&uuml;ck Die Mausefalle bricht Jahr um Jahr alle Rekorde in Sachen Langlebigkeit und Zuschauerzahlen - es ist das l&auml;ngstgespielte Theaterst&uuml;ck der Welt. Doch wer ist die Frau hinter den Rekorden?</p> <p><strong>Sonntag, 22. M&auml;rz 2020, 12.05 Uhr</strong> bei <strong>3sat</strong></p>

FERNSEHTIPP

OZEANRIESEN


<p>Sie waren Giganten der Meere, ihre Namen erz&auml;hlen Geschichten: Titanic, Imperator, Normandie, United States. Sie verbanden die Kontinente, brachten Auswanderer, Touristen und die Post: luxuri&ouml;s, zuverl&auml;ssig, pfeilschnell. &Uuml;ber 100 Jahre waren Dampfschiffe die einzige Verbindung &uuml;ber den Atlantik. Von Hamburg, Southampton, Le Havre und Cherbourg nach New York. <strong>OZEANRIESEN</strong> erz&auml;hlt die Geschichte dieser majest&auml;tischen Schiffe und berichtet vom Wettlauf um Prestige und Geschwindigkeit, von den Reichen Leuten in der ersten Klasse und den armen Schluckern im Zwischendeck, von Rekorden und Katastrophen &ndash; vom stolzen Stapellauf bis zur Verschrottung.<strong></strong></p> <p><strong>WETTLAUF DER NATIONEN</strong><br />Donnerstag, 27. Februar 2020, 20.15 Uhr auf ARTE<br /><br /><strong>GOLDENE JAHRE</strong><br />Donnerstag, 27. Februar 2020, 21.05 Uhr auf ARTE</p>

FERNSEHTIPP

RE: BERUF MINENR&Auml;UMER - DIE UKRAINE UND IHR KRIEGSERBE


<p>Im Ukraine Konflikt sind bisher 13.000 Menschen gestorben. Allein 2000 Menschen sind im Osten der Ukraine dabei durch Minen oder nicht explodierte Kampfmittelr&uuml;ckst&auml;nde get&ouml;tet oder schwer verletzt worden. Weltweit ist die Ukraine heute auf dem 5. Platz der L&auml;nder, in denen es die meisten Unf&auml;lle mit Minen und Blindg&auml;ngern gibt. <br /><br />Junge Ukrainer versuchen daher in akribischer und gef&auml;hrlicher Arbeit die B&ouml;den in der Ostukraine wieder zu s&auml;ubern. <br />Jelena Tschisch ist eigentlich studierte Juristin, doch seit zwei Jahren arbeitet sie als Minenr&auml;umerin f&uuml;r die Danish Demining Group. Zusammen mit ihren ukrainischen Kollegen s&auml;ubert sie sechs Tage die Woche h&auml;ndisch die B&ouml;den, um den Menschen ihre Bewegungsfreiheit wiederzugeben und ein sicheres Leben zu erm&ouml;glichen. <br />Daran arbeitet auch Aleksej Jaresko. Als auch Kriegsfl&uuml;chtlinge in seine Stadt kamen, wollt er der gelernte Psychologe sich engagieren. Jetzt arbeitet er in der Konfliktzone und hat sich zum Experten f&uuml;r Erkennung und Entsch&auml;rfung von explosiven Objekten weitergebildet. <br />Doch das gr&ouml;&szlig;te Problem: Die Gefahr ist zwar allgegenw&auml;rtig, doch unsichtbar. Tatjana Welschina arbeitet daher daran, die Menschen und vor allem Kinder auf diese unsichtbare Gefahr aufmerksam zu machen. Sie kl&auml;rt schon Grundsch&uuml;ler dar&uuml;ber auf, wie Kampfmittelr&uuml;ckst&auml;nde zu erkennen sind.</p> <p><strong>Montag, 24. Februar 2020, 19.40 Uhr</strong> auf <strong>ARTE</strong></p>

FERNSEHTIPP

OMAR SHARIF - AUS DEM LEBEN EINES NOMADEN


<p>Omar Sharif &ndash; ein Gesicht der Arabischen Welt, wie es heute kaum mehr denkbar ist, wo Schreckensbilder und Klischees unsere mediale Wahrnehmung von dieser Region pr&auml;gen. Der Star aus &bdquo;Lawrence von Arabien&ldquo;, &bdquo;Doktor Schiwago&ldquo; und &bdquo;Funny Girl&ldquo; war ber&uuml;hmt-ber&uuml;chtigt als Frauenschwarm und Lebemann &ndash; und neben Cleopatra der wohl ber&uuml;hmteste &Auml;gypter aller Zeiten.&nbsp;&nbsp; <br />Doch verstand sich Omar Sharif tats&auml;chlich als ein Botschafter seiner Heimat oder wurde ihm diese Rolle nur aufgezwungen? War er wirklich der gro&szlig;e Verf&uuml;hrer, den die Welt in ihm sah? Wer war dieser Mann, der seinen Geburtsnamen ablegte, in mehreren L&auml;ndern der Welt lebte, Kartenspiele vielleicht mehr liebte als das Kino und einen Gro&szlig;teil seines Lebens in Hotelzimmern zuhause war?&nbsp; <br />Durch Gespr&auml;che mit der Familie und den engsten Weggef&auml;hrten von Omar Shairf entwirft der Film das Portrait eines Mannes voller Widerspr&uuml;che. Interviewpartner sind sein Sohn Tarek Sharif und sein Enkel Omar Sharif Jr., der wie sein Gro&szlig;vater als Schauspieler arbeitet. Au&szlig;erdem kommen zu Wort: Sharifs langj&auml;hriger Agent Steve Kenis, enge Freunde wie die Schauspielerin Andr&eacute; Ferr&eacute;ol, der &Auml;gyptologe Zahi Hawass und die Journalistin Catherine Claude.</p> <p><strong>Sonntag, 16. Februar 2019, 23.45 Uhr</strong> auf <strong>ARTE</strong></p>

Fernsehtipp

T&ouml;dliches Spiel um die Macht - Edward II. von England


<p>Edward II. regierte England an der Wende vom 13. zum 14. Jahrhundert. Er war der Sohn Edwards I und Vater Edwards III. Diesen beiden anderen K&ouml;nigen hat die Geschichte ein besseres Andenken bewahrt. Warum?<br /><br />Edward II., da sind sich die Historiker mit vielen seiner Zeitgenossen einig, war kein guter K&ouml;nig. Aber die Zeiten, in denen er regierte, machten ihm das Regieren auch nicht leicht: Von seinem Vater erbte er einen immer wieder aufflammenden blutigen Konflikt mit den Schotten; mit den englischen Baronen und ihren Parlamenten k&auml;mpfte er um die eigentliche Macht im Staat. Seine Vorliebe f&uuml;r die Besch&auml;ftigungen einfacher Leute wie Dachdecken, Schwimmen oder Rudern war seinen Standesgenossen suspekt, mehr noch aber seine Beziehung zu m&auml;nnlichen Favoriten, von denen er sich beraten lie&szlig;. Seine Gegner warfen ihm deswegen homosexuelles Verhalten vor. Dazu kam eine verheerende Hungersnot &uuml;ber das Land, ausgel&ouml;st von katastrophalen Regenf&auml;llen und grausamen Wintern. Schlie&szlig;lich r&uuml;stete die eigene Frau, Tochter des franz&ouml;sischen K&ouml;nigs, eine Armee gegen ihn aus und unternahm eine Invasion Englands, die mit der erzwungenen Abdankung des K&ouml;nigs endete.<br /><br /><strong>Samstag, 16. November 2019</strong>, <strong>21.10 Uhr</strong> auf <strong>ARTE</strong></p>

Fernsehtipp

Friedrich II &ndash; Der Staufer: Ewiger Kampf mit dem Papst


<p>Friedrich II. von Hohenstaufen &ndash; kaum ein anderer Herrscher pr&auml;gte das hohe Mittelalter so wie er. Friedrich war eine Ausnahmegestalt auf dem r&ouml;misch-deutschen Kaiserthron: geboren und aufgewachsen im Vielv&ouml;lkerstaat Sizilien, war seine Herrschaft von byzantinischen und normannischen Traditionen gepr&auml;gt, die auch Juden und Muslimen ihre Freir&auml;ume lie&szlig;. Friedrich war ein F&ouml;rderer der Wissenschaft, ein Reformer, vielleicht sogar der erste moderne Herrscher. &bdquo;Immutator Mundi &ndash; Ver&auml;nderer der Welt&ldquo; nannten ihn seine Anh&auml;nger und alle K&ouml;nigsh&auml;user in Europa sollen staunend zu ihm aufgeblickt haben.<br /><br /><strong>Samstag, 16. November 2019, 20.15 Uhr</strong> auf <strong>ARTE</strong></p>

FERNSEHTIPP

DER SCHAUSPIELER ULRICH TUKUR &ndash; TR&Auml;UMER UND SUCHENDER


<p>Der Film begleitet Ulrich Tukur durch Deutschland, Frankreich, Italien und Griechenland. Der private Zugang zu ihm erm&ouml;glicht einen sehr pers&ouml;nlichen Blick hinter den Showmenschen. <br />Wir sprechen mit ihm &uuml;ber sein von vielen Umbr&uuml;chen begleitetes Leben, sein &sbquo;Scheitern&rsquo; als Familienmensch und seinen ersten Roman &bdquo;<em>Der Ursprung der Welt</em>&ldquo;, der im Herbst zur Buchmesse erscheint. Und schlie&szlig;lich beobachten wir ihn an zwei Filmsets: in Hamburg, wo er die Beziehungskom&ouml;die &bdquo;<em>Und wer nimmt den Hund</em>&ldquo;&nbsp;mit dem Regisseur Rainer Kaufmann dreht und in Athen, wo er seinen vierten Film unter der Regie von Costa Gavras macht. Ulrich Tukur ist eine Ausnahmepers&ouml;nlichkeit und Allroundtalent. Er schauspielert, singt, spielt Klavier und Akkordeon, schreibt und kann sehr &uuml;berzeugend auch das B&ouml;se darstellen.<strong><br /><br />Sonntag, 3. November 2019</strong>, <strong>22.20 Uhr</strong> auf <strong>ARTE</strong></p>

Fernsehtipp

Reinhold Messner &ndash; Heimat. Berge. Abenteuer.


<p>Viele halten Reinhold Messner f&uuml;r einen Deutschen, manche f&uuml;r einen &Ouml;sterreicher oder einen Italiener. Messner ist alles dies nicht - er ist S&uuml;dtiroler. Und damit Sohn und B&uuml;rger eines Landes zwischen den L&auml;ndern und wie sein Land im Herzen Europas selbst ist er europ&auml;isch durch und durch. In f&uuml;nf Folgen portraitiert <strong>REINHOLD MESSNER &ndash; HEIMAT. BERGE. ABENTEUER.</strong> das Land S&uuml;dtirol durch die Augen Reinhold Messners, der in diesem Jahr 75 Jahre alt wird und auf ein Leben zur&uuml;ckblickt, das so spektakul&auml;r ist wie die Bergwelt, die es gepr&auml;gt hat. Messner nimmt uns mit auf eine Entdeckungsreise. In atemberaubenden Bildern entfaltet sich das Panorama eines beispiellosen Lebens in und mit den Bergen.<br /><br />Ab <strong>23. September 2019</strong> auf <strong>ARTE<br /></strong><strong><br />01</strong> &ndash; 23. September 2019, 17.05 Uhr<br /><strong>02</strong> &ndash; 24. September 2019, 17.35 Uhr<br /><strong>03</strong> &ndash; 25. September 2019, 17.10 Uhr<br /><strong>04</strong> &ndash; 26. September 2019, 17.10 Uhr<br /><strong>05</strong> &ndash; 27. September 2019, 17.10 Uhr</p>

Fernsehtipp

Love Rituals - mit Charlotte Roche


<p>Wie wichtig ist Sex f&uuml;r die Liebe? Wie findet man seinen Soulmate? Muss man zum Lieben auch etwas &uuml;ber die Finanzen des Partners wissen? Ist die Ehe wichtig f&uuml;r die Liebe? Kann man Liebe durch Magie beeinflussen? Und kann die Phantasie helfen, die Liebe in der Realit&auml;t besser zu meistern?<br /><br />Ab <strong>28. August 2019</strong> auf <strong>ARTE</strong><br /><br /><strong>JAPAN</strong> &ndash; 28. August 2019, 21.40 Uhr<br /><strong>ISRAEL</strong> &ndash; 28. August 2019, 22.25 Uhr<br /><strong>KENIA</strong> &ndash; 30. August 2019, 00.15 Uhr<br /><strong>USA</strong> &ndash; 30. August 2019, 23.55 Uhr<br /><strong>INDIEN</strong> &ndash; 31. August 2019, 22.55 Uhr<br /><strong>ORKNEY INSELN</strong> &ndash; 31. August 2019, 23.40 Uhr&nbsp;</p>

Fernsehtipp

Hollywoods II. Weltkrieg


<p>Um die Amerikaner vom Eintritt in den zweiten Weltkrieg zu &uuml;berzeugen, arbeiteten einige von Hollywoods besten Regisseuren als Propagandisten f&uuml;r die US Army: Frank Capra, Anatole Litvak, William Wyler, George Stevens und Billy Wilder. Ihre Filme f&uuml;r das Milit&auml;r sind einmalige Dokumente des Krieges in Europa: von der Bombardierung Deutschlands und der R&uuml;ckeroberung von Paris bis zur Befreiung von Dachau. Ihr Einsatz ver&auml;nderte die Regisseure tiefgreifend.<br /><br />Am <strong>Sonntag, 8. September 2019</strong>, <strong>21.55 Uhr</strong> auf <strong>ARTE</strong></p>

Fernsehtipp

K&ouml;stliches Piemont - Staffel 1


<p>Zwischen der &ouml;stlichen Grenze Frankreichs und der ligurischen K&uuml;ste erstreckt sich der vielleicht letzte Geheimtipp Italiens: das Piemont. Auf etwa 25.000 Quadratkilometern verteilt, bietet es eine abwechslungsreiche Kulisse mit Alpenspitzen und Flachland, weinbedeckten H&uuml;gelketten, Nationalparks und Seenlandschafen &ndash; und mit vorz&uuml;glichem Essen.<br /><br />Ab <strong>1. September</strong> zeigt <strong>ARTE</strong>&nbsp;jede Woche Sonntag eine Folge.<br /><br /><strong>DER ALPENBOGEN</strong> &ndash; 1. September 2019, 18.25 Uhr<br /><strong>DIE SEEN</strong> &ndash; 8. September 2019, 18.25 Uhr<br /><strong>IM HERZEN DES PIEMONTS</strong> &ndash; 15. September 2019, 18.30 Uhr<br /><strong>DIE LANGHE</strong> &ndash; 22. September 2019, 18.25 Uhr&nbsp;</p>

FERNSEHTIPP

KANADAS NATIONALPARKS - STAFFEL 2


<p>Kanada ist ein Sehnsuchtsland und die Kanadischen Nationalparks locken jedes Jahr millionen von Besuchern an. Doch nur wenige kennen den rauen und d&uuml;nn besiedelten Norden des zweitgr&ouml;&szlig;ten Landes der Erde. Schroffe Landschaften, schneebedeckte Gebirgsketten, t&uuml;rkisfarbene Seen und blauschimmernde Gletscher sorgen f&uuml;r eine atemberaubende Kulisse, die zu erreichen schon ein Abenteuer ist.<br /><br />Ab <strong>8. Juli 2019</strong> zeigt <strong>ARTE</strong> die zweite Staffel unserer Reihe <strong>KANADAS NATIONALPARKS</strong>.<br /><br /><strong>KLUANE</strong> &ndash; Montag, 8. Juli 2019, 18.35 Uhr<br /><strong>WOOD BUFFALO</strong> &ndash; 9. Juli 2019, 18.20 Uhr<br /><strong>WAPUSK</strong> &ndash; 10. Juli 2019, 18.35 Uhr<br /><strong>KEJIMKUJIK</strong> &ndash; 11. Juli 2019, 18.35 Uhr<br /><strong>GRASSLANDS</strong> &ndash; 12. Juli 2019, 18.30 Uhr</p>

FERNSEHTIPP

Ozeanriesen


<p>Sie waren Giganten der Meere, ihre Namen erz&auml;hlen Geschichten: <em>Titanic, Imperator, Normandie, United States</em>. Sie verbanden die Kontinente, brachten Auswanderer, Touristen und die Post: luxuri&ouml;s, zuverl&auml;ssig, pfeilschnell. &Uuml;ber 100 Jahre waren Dampfschiffe die einzige Verbindung &uuml;ber den Atlantik. Von Hamburg, Southampton, Le Havre und Cherbourg nach New York. OZEANRIESEN erz&auml;hlt die Geschichte dieser majest&auml;tischen Schiffe und berichtet vom Wettlauf um Prestige und Geschwindigkeit, von den Reichen Leuten in der ersten Klasse und den armen Schluckern im Zwischendeck, von Rekorden und Katastrophen &ndash; vom stolzen Stapellauf bis zur Verschrottung.<br /><br /><strong>WETTLAUF DER NATIONEN</strong><br />Samstag, 6. Juli 2019, 20.15 Uhr auf ARTE<br /><br /><strong>GOLDENE JAHRE</strong><br />Samstag, 6. Juli 2019, 21.05 Uhr auf ARTE</p>

FERNSEHTIPP

RE: ZUR WAHL &Uuml;BER DIE GRENZE


<p>&Aacute;kos Hadh&aacute;zy ist parteiloser Abgeordneter im ungarischen Parlament. Einst war er Mitglied in Viktor Orb&aacute;ns Partei Fidesz &ndash; heute z&auml;hlt er zu den h&auml;rtesten Widersachern des Ministerpr&auml;sidenten.<br /><br /><strong>Zur Wahl &uuml;ber die Grenze</strong> wird am <strong>5. Juli 2019</strong> um <strong>19.40 Uhr</strong> auf <strong>ARTE</strong> gezeigt.</p>

FERNSEHTIPP

50 Jahre nach Stonewall


<p>Was bedeutet Stonewall f&uuml;r die LGBTIQ+ Community heute in einer Zeit, wo selbst im ehemals stockkatholischen Irland der Premierminister schwul und die Ehe f&uuml;r alle erlaubt ist. Vieles hat sich seit dem Aufstand von 1969 getan, die B&uuml;rgermeister von Berlin und Paris waren offen schwul und fanden es gut so.<br /><br /><strong>50 Jahre nach Stonewall</strong><br />Freitag, 28. Juni 2019, 21.45 Uhr auf ARTE</p>

FERNSEHTIPP

RE: URLAUB IN TSCHERNOBYL


<p>Vor 32 Jahren kam es im Kraftwerk von Tschernobyl zur schwersten Atomkatastrophe der Geschichte. Doch in der radioaktiven Sperrzone herrscht keine Totenstille. Tausende Touristen str&ouml;men jedes Jahr zur Unfallstelle um eine einzigartige Sightseeing Tour zu erleben. Das Gesch&auml;ft mit dem post-radioaktiven-Tourismus boomt.<br /><br /><strong>Urlaub in Tschernobyl</strong> wird am <strong>25. April 2019</strong> um <strong>19.40 Uhr</strong> auf <strong>Arte</strong> wieder