HOME

FERNSEHTIPP

KÖSTLICHE TOSKANA


Schon Goethe wusste: „Die Toskana liegt nicht in Italien, sondern Italien liegt in der Toskana.“
Die Toskana verbindet und zeigt Italien von seiner schönsten Seite – auch kulinarisch. Die Reihe KÖSTLICHE TOSKANA begibt sich auf Entdeckungsreise und präsentiert Europas Sehnsuchtsregion in vier Folgen, die zum Staunen und Nachkochen einladen. In jeder Folge laden vier Protagonist*innen die Zuschauer*innen ein, zu einem ganz persönlichen Einblick in ihren Alltag und zu einem Besuch in ihr Allerheiligstes: die Küche.

AN DER KÜSTE
Sonntag, 5. April 2020, 18.25 Uhr auf ARTE

IN DEN BERGEN
Sonntag, 12. April 2020, 18.25 Uhr auf ARTE

IM HERZEN DES LANDES
Sonntag, 19. April 2020, 18.25 Uhr auf ARTE

MAREMMA UND ORCIATAL
Sonntag, 26. April 2020, 18.25 Uhr auf ARTE

FERNSEHTIPP

AGATHA CHRISTIE - THE QUEEN OF CRIME


Agatha Christie ist eine Autorin der Superlative: Sie ist die weltweit meistübersetzte Schriftstellerin mit einer Auflage von mehr als einer Milliarde Exemplare und die Begründerin des modernen britischen Kriminalromans. Ihre Helden Hercule Poirot und Miss Marple kennt jeder und ihr Theaterstück Die Mausefalle bricht Jahr um Jahr alle Rekorde in Sachen Langlebigkeit und Zuschauerzahlen - es ist das längstgespielte Theaterstück der Welt. Doch wer ist die Frau hinter den Rekorden?

Sonntag, 22. März 2020, 12.05 Uhr bei 3sat

FERNSEHTIPP

OZEANRIESEN


Sie waren Giganten der Meere, ihre Namen erzählen Geschichten: Titanic, Imperator, Normandie, United States. Sie verbanden die Kontinente, brachten Auswanderer, Touristen und die Post: luxuriös, zuverlässig, pfeilschnell. Über 100 Jahre waren Dampfschiffe die einzige Verbindung über den Atlantik. Von Hamburg, Southampton, Le Havre und Cherbourg nach New York. OZEANRIESEN erzählt die Geschichte dieser majestätischen Schiffe und berichtet vom Wettlauf um Prestige und Geschwindigkeit, von den Reichen Leuten in der ersten Klasse und den armen Schluckern im Zwischendeck, von Rekorden und Katastrophen – vom stolzen Stapellauf bis zur Verschrottung.

WETTLAUF DER NATIONEN
Donnerstag, 27. Februar 2020, 20.15 Uhr auf ARTE

GOLDENE JAHRE
Donnerstag, 27. Februar 2020, 21.05 Uhr auf ARTE

FERNSEHTIPP

RE: BERUF MINENRÄUMER - DIE UKRAINE UND IHR KRIEGSERBE


Im Ukraine Konflikt sind bisher 13.000 Menschen gestorben. Allein 2000 Menschen sind im Osten der Ukraine dabei durch Minen oder nicht explodierte Kampfmittelrückstände getötet oder schwer verletzt worden. Weltweit ist die Ukraine heute auf dem 5. Platz der Länder, in denen es die meisten Unfälle mit Minen und Blindgängern gibt.

Junge Ukrainer versuchen daher in akribischer und gefährlicher Arbeit die Böden in der Ostukraine wieder zu säubern.
Jelena Tschisch ist eigentlich studierte Juristin, doch seit zwei Jahren arbeitet sie als Minenräumerin für die Danish Demining Group. Zusammen mit ihren ukrainischen Kollegen säubert sie sechs Tage die Woche händisch die Böden, um den Menschen ihre Bewegungsfreiheit wiederzugeben und ein sicheres Leben zu ermöglichen.
Daran arbeitet auch Aleksej Jaresko. Als auch Kriegsflüchtlinge in seine Stadt kamen, wollt er der gelernte Psychologe sich engagieren. Jetzt arbeitet er in der Konfliktzone und hat sich zum Experten für Erkennung und Entschärfung von explosiven Objekten weitergebildet.
Doch das größte Problem: Die Gefahr ist zwar allgegenwärtig, doch unsichtbar. Tatjana Welschina arbeitet daher daran, die Menschen und vor allem Kinder auf diese unsichtbare Gefahr aufmerksam zu machen. Sie klärt schon Grundschüler darüber auf, wie Kampfmittelrückstände zu erkennen sind.

Montag, 24. Februar 2020, 19.40 Uhr auf ARTE

FERNSEHTIPP

OMAR SHARIF - AUS DEM LEBEN EINES NOMADEN


Omar Sharif – ein Gesicht der Arabischen Welt, wie es heute kaum mehr denkbar ist, wo Schreckensbilder und Klischees unsere mediale Wahrnehmung von dieser Region prägen. Der Star aus „Lawrence von Arabien“, „Doktor Schiwago“ und „Funny Girl“ war berühmt-berüchtigt als Frauenschwarm und Lebemann – und neben Cleopatra der wohl berühmteste Ägypter aller Zeiten.  
Doch verstand sich Omar Sharif tatsächlich als ein Botschafter seiner Heimat oder wurde ihm diese Rolle nur aufgezwungen? War er wirklich der große Verführer, den die Welt in ihm sah? Wer war dieser Mann, der seinen Geburtsnamen ablegte, in mehreren Ländern der Welt lebte, Kartenspiele vielleicht mehr liebte als das Kino und einen Großteil seines Lebens in Hotelzimmern zuhause war? 
Durch Gespräche mit der Familie und den engsten Weggefährten von Omar Shairf entwirft der Film das Portrait eines Mannes voller Widersprüche. Interviewpartner sind sein Sohn Tarek Sharif und sein Enkel Omar Sharif Jr., der wie sein Großvater als Schauspieler arbeitet. Außerdem kommen zu Wort: Sharifs langjähriger Agent Steve Kenis, enge Freunde wie die Schauspielerin André Ferréol, der Ägyptologe Zahi Hawass und die Journalistin Catherine Claude.

Sonntag, 16. Februar 2019, 23.45 Uhr auf ARTE

Fernsehtipp

Tödliches Spiel um die Macht - Edward II. von England


Edward II. regierte England an der Wende vom 13. zum 14. Jahrhundert. Er war der Sohn Edwards I und Vater Edwards III. Diesen beiden anderen Königen hat die Geschichte ein besseres Andenken bewahrt. Warum?

Edward II., da sind sich die Historiker mit vielen seiner Zeitgenossen einig, war kein guter König. Aber die Zeiten, in denen er regierte, machten ihm das Regieren auch nicht leicht: Von seinem Vater erbte er einen immer wieder aufflammenden blutigen Konflikt mit den Schotten; mit den englischen Baronen und ihren Parlamenten kämpfte er um die eigentliche Macht im Staat. Seine Vorliebe für die Beschäftigungen einfacher Leute wie Dachdecken, Schwimmen oder Rudern war seinen Standesgenossen suspekt, mehr noch aber seine Beziehung zu männlichen Favoriten, von denen er sich beraten ließ. Seine Gegner warfen ihm deswegen homosexuelles Verhalten vor. Dazu kam eine verheerende Hungersnot über das Land, ausgelöst von katastrophalen Regenfällen und grausamen Wintern. Schließlich rüstete die eigene Frau, Tochter des französischen Königs, eine Armee gegen ihn aus und unternahm eine Invasion Englands, die mit der erzwungenen Abdankung des Königs endete.

Samstag, 16. November 2019, 21.10 Uhr auf ARTE

 

Login